Servicetelefon

Gerne für Sie da!

                                     Status: Offline

+49 (0) 7123 3788840*


*zum Ortstarif aus dem deutschen Festnetz;
Mobilfunk abweichend

Nutzen Sie auch unser

Kontaktformular

 Status: online
8:00 - 22:00 Uhr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Allgemeines

a) Geltungsbereich
Frau Petra Fischer, Hasengartenweg 2/1, 72658 Bempflingen 
(im Folgenden: BeraGO genannt) betreibt auf der Internetseite www.berago.de eine Plattform, auf der ratsuchenden Nutzern Beratungsdienstleistungen zur Verfügung gestellt und technisch zugänglich gemacht werden. Für die Nutzung der Internetseite sowie für alle Verträge und Geschäftsbeziehungen zwischen sowohl BeraGO und den Kunden als auch BeraGO und den Beratern gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Entgegenstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Nutzers wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

b) Vertragsvereinbarung
Vertragssprache ist deutsch. Der ratgebende Nutzer und zugleich Unternehmer im Sinne des § 14 BGB wird im Folgenden „
Beraterund der ratsuchende Nutzer wird im Folgenden „Kundegenannt. Sind sowohl die Berater, als auch die Kunden gemeint, werden sie im Folgenden „Nutzergenannt.

 

 

§ 2 Registrierung

 

a) Allgemeines

Jeder Nutzer darf nur einen Nutzeraccount anlegen. Die Registrierung ist kostenlos. Minderjährige und Personen, die lediglich beschränkt geschäftsfähig oder geschäftsunfähig sind, dürfen sich nicht als Nutzer registrieren. Alle Angaben müssen vollständig und wahrheitsgemäß sein. Macht der Nutzer falsche Angaben, so ist BeraGO berechtigt den Account zu beschränken, zu sperren oder zu löschen. Bei der Wahl der Maßnahme berücksichtigt BeraGO die berechtigten Interessen des betroffenen Nutzers und dessen Verschulden. Ändern sich während der Mitgliedschaft die Daten des Nutzers, so ist er verpflichtet seinen Account unverzüglich entsprechend der Änderung anzupassen.

 

b) Registrierung des Nutzers (Berater und Kunden)

Bei der Registrierung als Nutzer besteht der Registrierungsvorgang aus zwei Schritten. Im ersten Schritt wählt der Nutzer die gewünschte Anmeldung als Kunde oder Berater aus. Im zweiten Schritt gibt er seine Daten einschließlich Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und Telefonnummer ein. Außerdem wählt der Nutzer einen Benutzernamen und ein Passwort. Anschließend bestätigt er seine Registrierung durch Klicken auf den Button "Registrieren". Mit der Registrierung erklärt der Nutzer verbindlich sein Vertragsangebot. BeraGO wird den Zugang der Registrierung des Nutzers unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Registrierung dar. BeraGO ist berechtigt, das in der Registrierung liegende Vertragsangebot innerhalb von fünf Werktagen nach Eingang der Bestellung per E-Mail, Fax, Telefon, postalisch verbindlich anzunehmen. Mit der Annahme kommt ein unentgeltlicher Nutzungsvertrag  zwischen BeraGO und dem Nutzer zustande.

 

c) Vertraulichkeit

Die Rechte des Nutzers aus dem Nutzungsvertrag sind nicht übertragbar. Das Passwort, welches dem Nutzer den Zugang zum persönlichen Bereich und somit auch zur Datenerfassung ermöglicht, ist streng vertraulich zu behandeln und darf an Dritte keinesfalls weitergegeben werden. Der Nutzer trifft die geeigneten und angemessenen Maßnahmen, um eine Kenntnisnahme seines Passwortes durch Dritte zu verhindern. Der Nutzer ist verpflichtet BeraGO unverzüglich mitzuteilen, wenn es Anhaltspunkte für den Missbrauch des Accounts durch Dritte gibt.

 

d) Kündigung

Berater sowie BeraGO haben die Möglichkeit den durch die Registrierung abgeschlossenen Nutzungsvertrag jeweils innerhalb eines Monats bis spätestens zum letzten Tag des Monats ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Die Kündigung bedarf zu Ihrer Wirksamkeit der Textform. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung wird von dieser Regelung nicht berührt. Kunden haben die Möglichkeit den Nutzervertrag jederzeit ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Die Kündigung bedarf zu Ihrer Wirksamkeit der Textform. Der Kundenaccount wird nach Zugang der Kündigung durch BeraGO deaktiviert. Nach der Kündigung wird durch BeraGO noch vorhandenes Guthaben ausgezahlt, sofern es 3,00€ nicht unterschreitet. Bonuszahlungen, so wie Aktionsguthaben, sind von der Auszahlung gänzlich ausgeschlossen.

 

 

§ 3 Entgeltliche Beratungsleistungen

 

a) Allgemein; Vertragspartei des Kunden

Der Kunde kann über die Plattform kostenpflichtige Beratungsleistungen in Anspruch nehmen. Die Beratungsleistungen werden von Beratern erbracht. Bei Beratungsleistungen, die gesetzlich nicht bestimmten Berufsgruppen vorbehalten sind, wird BeraGO Vertragspartner des Kunden. Die Berater sind telefonisch über die Internetseite erreichbar. Die Berater bestimmen selbst, zu welcher Zeit und auf welchem Kommunikationsweg sie für den Kunden erreichbar sind.

 

b) Vertragsschluss

Die Präsentation der Beratungsleistung auf der Internetseite stellt kein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages, sondern lediglich eine Aufforderung zur Abgabe eines Vertragsangebotes dar. In der telefonischen Kontaktaufnahme liegt ein rechtsverbindliches Angebot des Kunden zum Abschluss eines Dienstleistungsvertrages. Mit dem Zustandekommen des Gespräches nimmt BeraGO das Vertragsangebot an.

 

 

§ 4 Verantwortlichkeit der Berater bei der Angebotserstellung

 

a) Allgemein

Der Berater ist für die Präsentation seines Beratungsangebots auf der Internetseite selbst verantwortlich und versichert, in dem präsentierten Gebiet fachkundig und kompetent zu sein.

Missbräuchliche Beratungsangebotsgestaltungen werden ohne Vorankündigung von BeraGO deaktiviert oder gelöscht (z.B. unvollständige Angebote, falsche Angaben, diesen AGB widersprechende Angebotsgestaltungen).

Des weiteren verpflichtet sich der Berater ausschließlich nur die Beratungen durchzuführen die im Beratungsangebot angegeben sind.

 

b) Inhalt der Beratungsprofile

Der Berater verpflichtet sich ausschließlich seriöse Beratungsangebote einzustellen und die an BeraGO übermittelten Informationen über das Beratungsangebot sorgfältig und wahrheitsgemäß zusammenzustellen und dieses unverzüglich zu deaktivieren, wenn das Beratungsangebot nicht mehr aktuell und der Service daher nicht länger verfügbar ist. Für Inhalt und Richtigkeit der übermittelten Daten ist ausschließlich der Berater verantwortlich. Er verpflichtet sich zudem, keine Daten zu übermitteln, deren Inhalte Rechte Dritter (z.B. Persönlichkeitsrechte, Namensrechte, Markenrechte, Urheberrechte etc.) verletzen oder gegen diese AGB oder bestehende Gesetze verstoßen.
Der Berater erklärt sich mit der Verwendung des öffentlichen
Beratungsprofils auf der Internetseite und zu Werbezwecken jeglicher Art, online und offline, einverstanden.

 

c) Abgabenentrichtung aus der Tätigkeit

Der Berater ist für die korrekte Versteuerung sowie die ggf. zu entrichtenden Sozialabgaben oder sonstiger Abgaben selbst verantwortlich. Zur korrekten Abrechnung ist der Berater verpflichtet, seine gültige Steuernummer/ Umsatzsteueridentifikationsnummer BeraGO mitzuteilen. Soweit der Berater vorsteuerabzugsberechtigt ist, muss er dies BeraGO vor Aufnahme seiner Tätigkeit nachweisen. BeraGO behält sich vor, das Vorhandensein eines Gewerbescheins für die Tätigkeit vorauszusetzen.

 

d) spirituelle und geistige Heilungstätigkeiten

Anbietern von spirituellen und geistigen Heilungstätigkeiten obliegt es, die Hinweispflicht vor der Ausführung der Tätigkeit zu erfüllen. Sie haben daher den Kunden darauf hinzuweisen, dass die Behandlung oder Beratung den Besuch oder Arztes nicht ersetzt.

 

 

§ 5 Beratungsleistung

 

a) Umfang der Beratungsleistung

Beratungsleistungen, die aufgrund gesetzlicher Vorschriften bestimmten Berufsgruppen (z.B. Medizinern, Steuer- und Rechtsberatern) vorbehalten sind, dürfen nur von Angehörigen dieser Berufsgruppen erbracht werden. Insbesondere darf der Berater keine Tätigkeiten anbieten, die dem Heilpraktikergesetz (HeilprG) unterliegen. Jede Feststellung oder Ankündigung einer Heilung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder Körperschäden ist untersagt.

 

b) Erreichbarkeit für den Kunden

Der Berater verpflichtet sich dazu, den Kunden für eine Beratung über die von ihm angebotenen Kommunikationswege zur Verfügung zu stehen. Er bestimmt selbst zu welchen Zeiten und über welche Kommunikationswege er dem Kunden für Beratungsgespräche zur Verfügung steht. Die Auswahl kann der Berater durch Deaktivierung oder Aktivierung der einzelnen Kommunikationswege in seinem Account treffen. Er übernimmt die Verantwortung sowohl für seine technische, als auch für seine faktische Erreichbarkeit und Vermittelbarkeit. Ein Anspruch auf Vermittlung durch BeraGO besteht nicht.

 

c) Kundenbewertung

Der Berater erklärt sich mit der Bewertung durch den Kunden sowie mit der Verwendung der Bewertung auf der Internetseite und zu Werbezwecken jeglicher Art, online und offline, einverstanden. Dem Berater ist es untersagt, unter Verwendung eines (gefälschten) Kunden-Accounts, Bewertungen über sich selbst abzugeben.

 

d) Datenverwendung durch Berater

Der Berater ist verpflichtet, die ihm durch Vorgespräche, Beratungen, Telefonate usw. zugeleiteten Informationen nur im Zusammenhang mit der konkreten Anfrage zu nutzen. Jede Speicherung von Daten für eigene Zwecke oder Weitergabe von Informationen oder Daten an Dritte oder Nutzung der Informationen zu anderen Zwecken (z.B. Kontaktaufnahme mit dem Kunden außerhalb der Plattform von BeraGO) ist verboten. Bei einem Verstoß hiergegen wird eine Vertragsstrafe in Höhe von 3.000 € fällig.

 

 

§ 6 Kosten

 

a) Preise

Der Berater kann innerhalb der Spanne von 0,89 € pro Minute bis 2,99 € pro Minute inkl. MwSt. den für Gespräche mit ihm geltenden Satz selbst festlegen. Eine Ausnahme hiervon stellen die verpflichtenden Aktionen nach § 6 f dar. Die zusätzlichen Preise für kostenpflichtige, telefonische Beratungsgespräche richten sich nach der im Zeitpunkt der jeweiligen Auftragserteilung geltenden Telefonpreisliste, die auf der Internetseite von BeraGO einsehbar ist. Die Preise für Gespräche, die über eine 0900er-Nummer zustande kommen, legt BeraGO fest.

 

b) Vergütung für Berater

Die Berater sind freie Mitarbeiter bei BeraGO und daher selbständig tätig. Die Rechnungserstellung für die von dem Kunden in Anspruch genommene Beratungsleistung erfolgt über BeraGO. BeraGO zeichnet die Anzahl der Gesprächsminuten pro Berater mit den vom Berater angegebenen Konditionen auf und berechnet daraus die anfallende Gesamtsumme. Von der daraus berechneten Netto-Gesamtsumme erhält der Berater einen prozentualen Anteil von BeraGO monatlich ausbezahlt, welcher sich nach seinem jeweiligen Status richtet (§ 6 c). Die Zahlung erfolgt jeweils spätestens am 15. des auf den jeweiligen Abrechnungszeitraum folgenden Kalendermonats. Es besteht die Möglichkeit, zusätzlich zur Grund-Auszahlungssumme einen Bonus zu erhalten. Die Möglichkeit, diese Boni zu erhalten, richtet sich nach der aktuell gültigen Bonusliste.

 

c) Höhe der Vergütung der Berater für Telefonberatungen ; Beraterstatus

Die Höhe der Auszahlung von BeraGO an den Berater richtet sich nach dessen Status (jedoch max. 55%):

  • Nach erfolgter Registrierung erhält der Berater den Status „Neu“, bei welchem der Berater 40% der berechneten Netto-Gesamtsumme ausgezahlt bekommt.

  • Nach 50 durchgeführten Gesprächen mit dem Kunden erhält der Berater den Status „Bronze“, im Rahmen dessen der Berater 42% der berechneten Netto-Gesamtsumme ausgezahlt bekommt.

  • Ab 200 durchgeführten Gesprächen erwirbt der Berater den Status „Silber“. Bei diesem Status erfolgt eine Auszahlung in Höhe von 43 % der berechneten Netto-Gesamtsumme.

  • Bei 500 durchgeführten Gesprächen erwirbt der Berater den Status „Gold“. Hierbei werden 44% der berechneten Netto-Gesamtsumme ausgezahlt

  • Des Weiteren hat der Berater die Möglichkeit, den Status „Verifiziert“ zu erwerben. Dieser wird nach Beantragung durch den Berater von BeraGO vergeben. Für die Vergabe muss der Berater folgende Kriterien erfüllen:

    • Der Berater hat mindestens 100 Gespräche durchgeführt;

    • Der Berater hat mindestens 10 Bewertungen erhalten;

    • Der Berater hat eine Gesamtbewertung von 5 Sternen;

    • Die Zuverlässigkeitsrate des Beraters beträgt mindestens 95% (Der Zuverlässigkeitswert wird aus der Gesprächsanzahl und den verpassten Anrufen der letzten 30 Tage errechnet);

    • Der Berater ist mindestens 80 Stunden im Monat online;

    • Der Berater weist für alle seine angegebenen Beratungsangebote Kompetenz und Fachwissen nach;

    • Der Berater hat dem auf der Internetseite von BeraGO ersichtlichen Verhaltenskodex zugestimmt.

BeraGO behält sich vor die Einhaltung der Kriterien zu kontrollieren und bei Nichteinhaltung den Status „Verifiziert“ wieder abzuerkennen.

Weiterhin erhält der Berater ab 200 € Verdienst zusätzlich 5 % Bonus, ab 500 € Verdienst nochmal 5 % Bonus

Der Verdienst wird ausschließlich vom Portalbetreiber, in Absprache mit dem Berater, bestimmt. Der Berater erklärt sich durch die Bestätigung der AGB´s mit seiner Provision einverstanden.

 

d) Höhe der Vergütungen für Mehrwertdienst- und Premium-Voice-Nummern

Die Höhe der Auszahlungen an den Berater für Mehrwertdienst- und Premium-Voice-Nummern legt BeraGO fest. Die Auszahlungen sind, auch bei Rückbelastungen durch den Kunden, garantiert.

 

e) Höhe der Vergütungen für Mailbenachrichtigungen

Die Höhe der Auszahlungen an den Berater für Mailberatungen beträgt jeweils 50% der berechneten Netto-Gesamtsumme.



f) Sonderaktionen

BeraGO behält sich vor, Sonderaktionen (z.B. Tarif-, Prozent-, Suchaktionen; Berater der Woche; Aktionsberater) anzubieten, welche für den Berater freiwilligen oder verpflichtenden Charakter haben. Der Berater erklärt sich im Rahmen von verpflichtenden Aktionen, welche einen niedrigeren Tarif zur Folge haben, dazu bereit, die verpflichtenden Aktionen anzuerkennen. BeraGO wird die Berater über die entsprechenden Aktionen zeitnah informieren.

 

g) Gratisgespräche

Gratisgespräche können bei einem teilnehmenden Berater für eine Telefonberatung eingelöst werden. Die Berater sind bis zu einer Gesprächsanzahl von insgesamt 1000 Gesprächen verpflichtet, Gratisgespräche anzunehmen. Ausgenommen hiervon, ist die Zeit zwischen 0:00 – 6:00 Uhr. In dieser Zeit kann die Annahme deaktiviert werden. Die Gratisgespräche werden dem Berater mit 0,25€/min. von BeraGO vergütet. (siehe FAQ -> GratisGESPRÄCH).

 

h) Gratisminuten

Der Berater bekommt von BeraGO je nach Kundenanzahl ein Kontingent an Gratisminuten zur Verfügung gestellt, die der Berater frei an seine Kunden vergeben kann. Diese Gratisminuten werden von BeraGO dem Berater nicht vergütet. BeraGO ist es ebenfalls möglich an Kunden Gratisminuten zu vergeben, die der Kunde frei einteilen kann. Diese Gratisminuten werden von BeraGO dem Berater mit 0,25€/min. vergütet. Für Gratisminuten die ein Kunde aus dem Ausland oder dem Mobilfunknetz nutzt, fallen zusätzliche Gebühren an. Diese richten sich nach der zum Zeitpunkt der jeweiligen Auftragserteilung geltenden Telefonpreisliste, die auf der Internetseite von BeraGO einsehbar ist. Die Nutzung der Gratisminuten ist nur mit einem Mindestguthaben für 3 Gesprächsminuten (Höhe variiert je nach Tarif des Beraters) im Kundenaccount von BeraGO möglich.

 

 

§ 7 Nutzung

Die Nutzer verpflichten sich, die von BeraGO angebotenen Dienste nur im gesetzlichen und nach diesen AGB zulässigen Umfang zu nutzen. Insbesondere ist es verboten, die Dienste zu nutzen, um:

  • wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen und/oder zu fördern, einschließlich progressiver Kundenwerbung (wie Ketten-, Pyramiden- oder Schneeballsysteme);

  • pornografische oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Inhalte zu verwenden oder pornografische oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Produkte zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben;

  • Leistungen und/oder Dienste von BeraGO etwa durch Einsatz von "robot-", "spider-" oder "offline-reader" oder sonstiger Schadsoftware zweckentfremdet zu nutzen;

  • Inhalte auf die Internetseite hochzuladen, die urheberrechtlich geschützt sind, es sei denn, der Berater hat die Rechte daran oder die erforderlichen Zustimmungen;

  • anstößige, rassistische oder sonst rechtswidrige Inhalte oder Informationen zu verbreiten, einschließlich beleidigender oder verleumderischer Inhalte, unabhängig davon, ob diese Inhalte andere Nutzer, Mitarbeiter von BeraGO oder andere Personen oder Unternehmen betreffen;

  • Fotos mit diffamierenden, anstößigen, rassistischen oder sonst rechts- oder sittenwidrigen Inhalten zu verwenden;

  • Nachrichten abzufangen oder zu versuchen, sie abzufangen;

  • Werbung für andere Beratungsvermittlungsportale oder Mehrwertdienste zu betreiben;

  • Nachrichten, die einem gewerblichen Zweck dienen, zu versenden;

  • andere Personen zu bedrohen, unzumutbar zu belästigen (insbesondere durch Spam) oder die Rechte (einschließlich Persönlichkeitsrechte) Dritter zu verletzen;

  • temporäre E-Mail-Adressen von sog. 10-Minute-Mail-Diensten zu verwenden;

  • Namen, Adressen, Telefon- oder Faxnummern, E-Mail-Adressen, Benutzernamen bzw. sonstige eigene Kontaktdaten oder von Messengerdiensten zu veröffentlichen.

 

Eine missbräuchliche Nutzung führt zum Ausschluss des durch die Registrierung eingeräumten Nutzungsrechts. BeraGO wird nach Bekanntwerden einer missbräuchlichen Nutzung den Account des entsprechenden Nutzers deaktivieren. Ausstehende Beträge werden in diesem Fall für den laufenden Monat nicht mehr ausbezahlt.

 

Eine Kontrolle der Inhalte, die von Dritten auf der Internetseite veröffentlicht werden (insbesondere Kundenbewertungen, Forums- und Blogeinträge), erfolgt grundsätzlich nicht, so dass keine Verantwortung für Form, Richtigkeit, Angemessenheit und Qualität solcher Inhalte übernommen wird. BeraGO behält sich das Recht vor, von Dritten eingestellte Inhalte zu entfernen oder zu unterdrücken, wenn Anhaltspunkte bestehen, dass sie gegen diese AGB verstoßen.

Aus qualitätstechnischen Gründen werden Telefongespräche zu den Beratern digital aufgezeichnet. Alle Mitglieder, Kunde und Berater, stimmen der Aufzeichnung des Telefongesprächs, bei der Anmeldung als Mitglied von Astrorubina mit der Bestätigung der AGB´s, zu.

Den AGB´s wird mit der Anmeldung des Mitglieds bei Berago zugestimmt und als gelesen anerkannt.

 

 


§ 8 Freistellung

Der Nutzer stellt BeraGO von allen Ansprüchen frei, die von Dritten wegen Verletzung einer der vorbezeichneten Verpflichtungen gegenüber BeraGO geltend gemacht werden. Der Nutzer übernimmt alle BeraGO hierdurch entstehenden angemessenen Kosten, einschließlich der Erstattung von Kosten notwendiger rechtlicher Vertretung.

 

 

 

§ 9 Textanzeigen

 

a) Allgemeines

Berater haben die Möglichkeit, Textanzeigen zu erstellen. Beiträge mit beleidigenden oder in sonstiger Weise gegen das geltende Recht verstoßenden Inhalten, werden als Missbrauch betrachtet und werden ohne Vorankündigung von BeraGO deaktiviert oder gelöscht. Solche Inhaltsgestaltungen sind z.B. in folgenden Fällen gegeben:

- Falsche und/oder fehlerhafte Angaben,
- Beiträge werden als Werbefläche für das eigene Unternehmen missbraucht,
- Weitervermittlung von Interessenten zu Beratungsplattformen außerhalb von BeraGO.

b) Verwendung

Der Berater erklärt sich mit der Verwendung der Textanzeigen zu Werbezwecken jeglicher Art, online und offline, einverstanden.

 

 

§ 10 Widerrufsbelehrung für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen (Dienstleistungen)


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht


Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (
Petra Fischer, Hasengartenweg 2/1, 72658 Bempflingen, Telefon: 07123/3074748, E-Mail: info@berago.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

- Ende der Widerrufsbelehrung -

Musterwiderrufsformular:

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen wollen füllen Sie dieses Formular aus und senden es per Post oder E-Mail an:

 

Petra Fischer

BeraGO

Hasengartenweg 2/1

72658 Bempflingen

info@berago.de

 

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

 

___________________________________________________

 

 Bestellt am (*)/erhalten am (*):
___________________________________________________

 

Name des/der Verbraucher(s):   ___________________________________________________

 

Anschrift des/der Verbraucher(s): 
___________________________________________________

 

 

 

___________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

Datum:

 



Besondere Hinweise zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn BeraGO die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und Sie gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch BeraGO verlieren.

 

Ausschluss des Widerrufsrechts

Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht gemäß § 312 Absatz 2 Nr. 11 BGB nicht bei Verträgen, zur Nutzung einer einzelnen von einem Verbraucher hergestellten Telefon-, Internet- oder Faxverbindung.

 


§ 11 Kosten für den Kunden

 

a) Preise und Abrechnung

Jeder Berater kann innerhalb einer Preisspanne von 0,95 € pro Minute bis 2,99 € pro Minute inkl. MwSt. den für die Kommunikation mit ihm geltenden Satz vor dem Gespräch selbst festlegen. Der Kunde wird bei Aufruf der jeweiligen Leistung über den jeweiligen Preis informiert und erst nach Bestätigung des festgelegten Minutenpreises mit dem Berater verbunden. Sämtliche Preise verstehen sich inklusive Umsatzsteuer. Im Einzelnen gilt Folgendes:

  • Die Kommunikation via Telefon wird dem Kunden pro Minute in Rechnung gestellt.

  • Im Rahmen der E-Mail-Kommunikation kann der Kunde eine Frage an den Berater senden. Daraufhin übersendet der kontaktierte Berater den Preis für die Beantwortung der Frage, den der Kunde anschließend annehmen kann.  

  • Wählt der Kunde eine Verbindung mit dem Berater über eine 0900-Servicenummer, werden die Preise speziell ausgewiesen und vor Verbindungsaufbau angesagt.

 

b) Fälligkeit

Die Vergütung für die in Anspruch genommenen Beratungsleistungen wird sofort zur Zahlung fällig.

 

c) Prepaid

Für die Ausführung von Telefongesprächen ist eine Prepaidaufladung des Kundenkontos mit Paypal, Klarna oder Paysafekarte erforderlich. Die Mindestaufladung beträgt 7 Euro.

Um Freiminuten einlösen zu können, muss Ihr Kundenkonto mindestens 5 Euro Guthaben aufweisen. 

Die Mindestgesprächszeit beträgt 3 Minuten

 


§ 12 Bewertung der Berater

Der Kunde kann auf der Internetseite Bewertungen über den Berater abgeben, die auch von nicht registrierten Nutzern auf der Plattform einsehbar sind. Die Angaben im Rahmen der Bewertung müssen wahrheitsgemäß gemacht werden. Falsche bzw. ungerechtfertigte Bewertungen können vom Berater gegenüber BeraGO beanstandet werden. BeraGO behält sich dabei das Recht vor, die entsprechende Bewertung zu überprüfen und gegebenenfalls zu löschen. Die Bewertung von Gratisgesprächen werden erst nach Prüfung durch BeraGO freigeschaltet. BeraGO behält sich vor diese ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.

 

 

§ 13 Leistungserbringung

 

a) Leistungsverzögerungen

Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von außergewöhnlichen und unvorhersehbaren Ereignissen, welche auch durch äußerste Sorgfalt von BeraGO nicht verhindert werden können (hierzu gehören insbesondere Streiks, behördliche oder gerichtliche Anordnungen und Fälle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung trotz dahingehenden Deckungsgeschäfts), hat BeraGO nicht zu vertreten. Sie berechtigen BeraGO dazu, die Leistungserbringung um die Dauer des behindernden Ereignisses zu verschieben.

 

b) Rücktritt

Bei Nichtverfügbarkeit aus zuvor genannten Gründen kann BeraGO vom Vertrag zurücktreten. BeraGO verpflichtet sich dabei, den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und etwaig bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich zu erstatten.

 

c) Technische Voraussetzungen

Die Nutzung der von BeraGO angebotenen und vermittelten Beratungsleistungen setzt entsprechende kompatible Geräte wie z.B. einen ausreichenden Internetzugang und eine Telefonverbindung voraus. Der Berater verpflichtet sich dazu, dafür Sorge zu tragen, dass dem Kunden beim Anruf keine weitere Kosten durch vom Berater verwendete technische Soft- und / oder Hardware entstehen (z.B. Anrufbeantworter, Rufumleitung). Etwaige Kosten werden vom Berater erstattet.

 

d) Weiterentwicklung der Dienstleistung / Verfügbarkeit

BeraGO ist bemüht, seine Leistungen an aktuelle technische Entwicklungen und aktuelle Marktentwicklungen anzupassen. BeraGO behält sich daher Änderungen der vereinbarten Leistungen vor, soweit solche Änderungen nicht die Kernleistungen beeinträchtigen und unter Berücksichtigung der Interessen des Vertragspartners für diesen zumutbar sind. Die Datenbank wird im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten unter Berücksichtigung der Interessen des Kunden gewährleistet, wobei zeitweilige und vorübergehende Beschränkungen im zumutbaren Rahmen möglich sind (z.B. Serverwartung, technische Störungen). BeraGO übernimmt keine Garantie für die jederzeitige Verfügbarkeit der angebotenen Leistungen. BeraGO sichert zudem nicht zu, dass die angebotenen Leistungen oder Teile davon von jedem Ort aus verfügbar gemacht werden und genutzt werden können.

 

 

§ 14 Haftung

 

a) Allgemein

BeraGO übernimmt keine Haftung für Qualität, Inhalt und Richtigkeit der Beratungsgespräche und ist nicht dafür verantwortlich ob, und in welcher Weise die Kunden den Ratschlägen der Berater Folge leisten. BeraGO weist den Kunden darauf hin, dass die Auskünfte der Berater nicht dazu geeignet und bestimmt sind, Beratungsleistungen zu ersetzen, die aufgrund gesetzlicher Vorschriften nur von bestimmten Berufsgruppen (z.B. Mediziner, Rechts- und Steuerberater) erbracht werden dürfen. Zudem weist BeraGO darauf hin, dass Kunden Beratungen in Anspruch nehmen können, deren Inhalte nicht zwangsweise auf einem gefestigten Stand der Wissenschaft und Technik beruhen. BeraGO übernimmt in diesem Zusammenhang keine Haftung für die Geeignetheit der Beratung zur Erreichung eines vom Kunden gewünschten Erfolgs. Von dieser Regelung unberührt bleibt der Haftungsausschluss aus § 13 b) und der Haftungsvorbehalt aus § 13 c) dieser AGB.

 

b) Haftungsausschluss

BeraGO sowie ihre gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften unter nachstehendem Vorbehalt nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Bei leichter Fahrlässigkeit betrifft die Haftung nur die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, folglich solcher Pflichten, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist. Dabei beschränkt sich die Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.

 

c) Haftungsvorbehalt

Der vorstehende Haftungsausschluss betrifft nicht die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben vom Haftungsausschluss unberührt.

 

 

§ 15 Schlussbestimmungen

 

a) Änderungsvorbehalt

BeraGO behält sich das Recht vor, diese AGB insbesondere bei Veränderung des Geschäftsmodells, der Gesetzeslage oder der höchstrichterlichen Rechtsprechung mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Änderungen werden dem Kunden spätestens vier Wochen vor dem Inkrafttreten per E-Mail oder schriftlich mitgeteilt. Widerspricht der Kunde der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von sechs Wochen nach Empfang der Mitteilung, so gelten die geänderten AGB als angenommen. BeraGO verpflichtet sich, in der Mitteilung über die neuen AGB auf die Bedeutung der vorstehenden Frist einschließlich der Folge des nicht erfolgten Widerspruchs hinzuweisen. Widerspricht der Kunde fristgerecht, besteht das Vertragsverhältnis zwischen ihm und BeraGO zu den bisherigen Bedingungen fort; BeraGO kann in diesem Fall den Vertrag ordentlich kündigen.

 

b) Rechtswahl

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht (CISG) sowie sonstige zwischenstaatliche Übereinkommen finden keine Anwendung.

 

c) Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.

 

d ) Verschwiegenheitsvereinbarung

 

Der Portalbetreiber und die Mitglieder (Berater und Kunde) auf dem Portal Astrorubina gehen folgende Verschwiegeneitsvereinbarung ein, die mit der Bestätigung der AGB´s akzeptiert und relevant werden:

 

   1. Der Berater und der Kunde verpflichten sich, jegliche Art der Kommunikation für sich zu behalten.

 

   2. Der Berater verpflichtet sich, sämtliche vom Portalbetreiber in Newslettern bekannt gegebenen Informationen vertraulich zu behandeln, es ist nicht erlaubt, den Inhalt der Gespräche mit dem Portalbetreiber oder dem Kunden an Dritte weiterzugeben. Es ist unzulässig, interne Gespräche und Abmachungen zwischen dem Portalbetreiber und dem Berater an Dritte weiterzugeben.

 

   3. Der Berater verpflichtet sich, seine Verschwiegenheit auch über die Mitgliedschaft hinaus anzuwenden, sollte der Berater nicht mehr auf Berago gelistet sein, kündigen oder gekündigt werden, der Berater verpflichtet sich, interne Informationen über den Ablauf des Portals, die Beratungsgespräche mit dem Kunden und dem Portalbetreiber strikt vertraulich zu behandeln.

 

   4. Der Berater verpflichtet sich insbesondere der Verschwiegenheit an den Kunden. Interne Abmachungen jeglicher Art mit dem Portalbetreiber dürfen NICHT an den Kunden weitergegeben werden.

 

   5. Der Berater verpflichtet sich der Verschwiegenheit, den Erlös der Gespräche an den Kunden oder an Dritte weiterzugeben.

 

   6. Der Kunde verpflichtet sich der Verschwiegenheit über die mit dem Berater und auch mit dem Portalbetreiber geführten Gespräche. Der Kunde ist nicht berechtigt, Aussagen des Beraters an Dritte oder an andere Berater weiterzugeben.

 

  7. Der Portalbetreiber verpflichtet sich ebenso der Verschwiegenheit von Gesprächen zu Beratern und Gesprächen zu Kunden und darf vertrauliche Inhalte der Gespräche nicht an Dritte oder zu anderen Beratern oder Kunden weitergeben.

 

Jegliche Verstöße gegen diese Verschwiegenheitserklärung kann zu einem sofortigen Ausschluss der Mitgliedschaft führen und der Verursacher des Verstoßes muss eine Vertragsstrafe in Höhe von 800 € an den Portalbetreiber bezahlen.

Eine dem Portal dadurch entstandene Geschäftschädigung trägt derjenige, der gegen die Verschwiegenheitserklärung verstoßen hat.

 

Ende der AGB´s

 

Stand: Februar 2018

 

Portal-System by flexcom.de